Mehrschichtiges Parkett (Fertigparkett)

iStock_000011319288XSmall



Westwing Home & Living

Fertigparkett – die Standard Parkett-Art: Beliebt, vielseitig und leicht verarbeitbar.

Wie der Name Fertigparkett schon sagt, besteht dieser Parkettboden aus fertig verlegbaren industriell hergestellten meist oberflächenbehandelten (lackiert oder Öl/Wachs finish) Elementen aus verleimten Holz mit der jeweils gewünschten Deckschicht (Nutzschicht). Die Elemente können auch aus einer Verbindung von Holz, Holzwerkstoffen und anderen Baustoffen bestehen. Die Nutzschicht wird in unterschiedlichen Holzarten und Verlegemustern angeboten, wobei der Schiffsboden und die Landhausdiele die häufigsten Verlegemuster sind. Die Mindesthöhe der Nutzschicht beträgt herstellerabhängig i.d.R. zwischen 2mm und 4mm. Die Fertigparkett-Elemente haben im allgemeinen eine rechteckige Form.

Die Abmessungen der einzelnen Parkettelemente sind abhängig vom jeweiligen Hersteller und den technischen Gegebenheiten. Die Form der Elemente ist rechteckig oder quadratisch.

Fertigparkett kann schwimmend verlegt, verklebt oder vernagelt werden. Nach derVelegung bedarf es bei Fertigparkett keiner weiteren Overflächenbehandlung. Bei der Wahl des Fertigparketts und der Verlegemethode sollte die Beschaffenheit des Unterbodens berücksichtigt werden.

Bei Fertigparkett wird von vielen Herstellern die sogenannte Click-Verbindung angeboten. Damit ist die komplett leimlose Verlegung des Parketts möglich.

Für Fertigparkett gelten folgende Qualitätsmerkmale:

  • Die Holzfeuchte beträgt 8 ±2 %
  • Das Holz muss gesund sein. Die Oberseite muss frei sein von Insektenfraßstellen
  • Stehende sowie liegende Jahresringe sowie Markstrahlen sind zulässig.
  • Die Parkettelemente müssen in Länge und Breite parallel, rechtwinklig und scharfkantig sein.
  • Fachgerecht hergestelltes und verlegtes Parkett darf höchsten 0,2mm über der Kante des angefügten Elementes überstehen.
  • Die Sortierungen von Fertigparkett weichen häufig von den normierten Massivparkett Sortierungen ab. Viele Hersteller verwenden eigene Sortierungsbezeichnungen. Dies erschwert häufig  den Vergleich unterschiedlicher Produkte.

Bei Fertigparkett unterscheidet man generell auch zwischen der Anzahl der Schichten.

2-Schicht Fertigparkett besteht aus einer Edelholznutzschicht sowie aus einer Unterkonstruktion aus Massivholzstäbchen. Dieses ist wie Massivparkett zu verlegen.

3-Schicht Fertigparkett besteht aus einer Edelholznutzschicht, einer Mittellage aus Massivholzstäbchen und einem Rückzugsfurnier als Unterschicht. Die Verlegung erfolgt i.d.R. schwimmend, wie bei Laminat.

Einige Hersteller bieten auch Fertigparkett mit einer zusätzlichen Dämmunterlage auf der Unterseite an. Weitere Innovationen sind aufgebrachte Klebestreifen auf der Unterseite, die die Parkettelemente mit der Unterkonstruktion verkleben. Das Parkett wird dadurch deutlich leiser beim Begehen.

Ebenso wie die Preise für Fertigparkett sehr unterschiedlich sind, ist es auch die Qualität. Höhe der Nutzschicht, Anzahl der Schichten, Beschaffenheit der Oberfläche (Versiegelung), Oberflächenbild (Sortierung) aber auch Passgenauigkeit der Elemente sind Indikatoren für die Qualität des Parketts.

 

1 Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

©2017 parkett4you.de